Download der AGB als PDF

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsgegenstand und Vertragsdauer
Vertragsgegenstand ist im Allgemeinen die Vermietung von technischem Equipment,
der Auf- und Abbau, sowie die technische Überwachung während der Veranstaltung
und ist zwischen den Geschäftspartnern gesondert vereinbart. Diese Vereinbarung
umfasst die Bedingungen für Vermietungsgegenstände, Veranstaltungs- und
Mietdauer, sowie sonstige Leistungen und Preise. Die Mietgegenstände verbleiben
im Besitz von am-t. Eine Weitervermietung ist nur mit Zustimmung von am-t
Vermieters zulässig.

Wenn nicht anders vereinbart, beginnt die Mietzeit spätestens mit der Übergabe der
Geräte und endet mit der Rückgabe der Geräte bei am-t.

Im Falle von verspäteter Rückgabe des Mietgegenstandes, aus welchen Gründen
auch immer, ist das Mietentgelt für jeden begonnenen Tag zu zahlen. Wenn dadurch
am-t darüber hinaus Zusatzkosten entstehen, sind diese vom Auftraggeber zu
tragen.

Gefahrenübergang/ Schutz und Gebrauch des Mietgegenstandes
Sämtliche Gefahren der Mietgegenstande gehen mit dem Zeitpunkt der Übergabe
auf den Auftraggeber über bzw. erfolgt mit der Rücknahme der Mietgegenstände
wieder der Gefahrenübergang auf am-t. Während der Mietdauer verpflichtet sich der
Mieter die Mietgegenstände ausschließlich während der vereinbarten Betriebzeiten
zu benutzen und diese pfleglich und gemäß den vom Hersteller spezifizierten
Benützungsbedingungen zu behandeln.

Der Auftraggeber haftet am-t für den vereinbarten Gebrauch und sämtliche während
der tatsächlichen Mietdauer entstandenen Schäden am Mietgegenstand.

Gewährleistung
am-t verpflichtet sich alle vereinbarten Leistungen mit höchster Sorgfalt ausführen
und haftet für die vereinbarte Funktionalität und deren umgehende Bereitstellung.
Darüber hinaus ist am-t bestrebt auch durch Dritte entstandene Verzögerungen
aufzuholen. am-t haftet für die vereinbarten technischen Funktionen des
Mietgegenstandes. Darüber hinaus gehende Haftungen sind ausgeschlossen.

Voraussetzungen am Installationsort
Der Auftraggeber verpflichtet sich zum vereinbarten Zeitpunkt des Auf- bzw. Abbaus
für den ungehinderten Zugang bzw. die ungehinderte Zufahrt und Parkmöglichkeit für
das Projektteam Sorge zu tragen, anderenfalls der Auftraggeber am-t die
entstandenen Kosten ersetzen wird.

Für eventuelle Leistungen durch Dritte (z.B. Stromanschlüsse, Bühnenaufbauten,
Genehmigungen etc.) wird der Auftraggeber zeitgerecht Sorge tragen.

Mit Beginn des technischen Aufbaus sind für das Personal von am-t in ausreichender
Menge Verpflegung und Getränke zur Verfügung zu stellen. Sollte dies nicht möglich
sein, wird am-t dem Auftraggeber die gesetzlichen Tagesdiäten sowie allfällige
entstandene Zusatzkosten in Rechnung stellen.

Preise/ Zahlungsbedingungen
Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer .Wenn nichts
Abweichendes vereinbart ist, ist der Rechnungsbetrag zuzüglich der gesetzlichen
Mehrwertsteuer sofort und ohne Abzug fällig. Bei Überschreitung des
Fälligkeitsdatums von mehr als fünf Tagen gelten Verzugszinsen in Höhe von 10
Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank als
vereinbart.

Vertragsrücktritt
Tritt der Auftraggeber vom Vertrag zurück, verpflichtet sich dieser zur Zahlung
folgender Abstandsgebühren in Prozenten vom Auftragswert bzw. zusätzlich
nachweislich entstandener Kosten. Bei Stornierung des Vertrages bis zu 6 Monaten
vor dem vereinbarten Beginn der Veranstaltung 15 %, bis 30 Tage vor diesem
Zeitpunkt 30 % und bis 7 Tage vor diesem Zeitpunkt 75 %. Danach beträgt die
Gebühr für den Vertragsrücktritt 100%. Die Abstandsgebühr ist zum Zeitpunkt der
Kündigung fällig.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Als Erfüllungsort für sämtliche Leistungen wird Wien vereinbart. Für sämtliche
Rechtsstreitigkeiten wird als Gerichtsstand das dem Firmensitz von am-t
nächstgelegene Gericht vereinbart.

Mannsdorf, Jänner 2013 Änderungen der Modelle, Preise und Liefermöglichkeiten
vorbehalten.